Keyvisual

Peitschenwurm

Trichuris vulpis

Trichuris vulpis

Trichuris vulpis kommt nur beim Hund vor.

Peitschenwürmer werden 4 – 7 cm lang. Sie haben ein dickeres Hinterteil, den so genannten Peitschenstiel, und ein langes dünnes Vorderteil, die Peitschenschnur. Mit dem dünnen Vorderkörper dringt der Parasit in die Darmschleimhaut ein, verursacht dort tunnelartige Gänge und ernährt sich von Gewebeflüssigkeit und Blut.

Peitschenwürmer leben im Dickdarm von Hunden und kommen bei Hunden aller Altersklassen vor. Nach dem Abschlucken von Wurmeiern entwickelt sich der Peitschwurm ohne Körperwanderung direkt im Darm. 11 - 12 Wochen nach der Infektion (Präpatenzzeit) produziert der geschlechtsreife Peitschenwurm Wurmeier, die mit dem Kot in die Umgebung gelangen.

Peitschenwurmeier sind gegenüber Umwelteinflüssen besonders widerstandsfähig und langlebig.




Infothek

Videos auf Youtube
Youtube Channel

Weitere Videos auf Youtube



http://www.tierfreunde.bayer.de/de/hund/parasiten/wuermer/rundwuermer/peitschenwurm/index.php