Keyvisual

Die Niere

Nieren produzieren in erster Linie Harn und haben deshalb eine zentrale Stellung als multifunktionelle Regulationsorgane im Gesamtkreislaufgeschehen.

Die weiteren Funktionen und Aufgaben der Niere werden im Kapitel Physiologie erläutert.


Lage der Nieren:

Die Nieren liegen außerhalb des Rippenbogens dorsal in der Bauchhöhle direkt unter der inneren Lendenmuskulatur. Beide befinden sich bei der Katze etwa auf gleicher Höhe neben der Wirbelsäule. Die linke Niere (Lendenwirbel 2-5) ist im Vergleich zur rechten (Lendenwirbel 1-4) verschieblicher und daher weniger lagekonstant.
Beide Nieren sind je nach Ernährungszustand gut tastbar und die Palpation ist ein wichtiger Bestandteil bei der Diagnosestellung.


Bau der Niere:

Bei der Katze sind die Nieren dick bohnenförmig (s. Abb. Anatomie der Niere) und gehören zum glatten, einwarzigen Typ Niere. Das bedeutet, dass äußerlich keine weitere Unterteilung in Lappen erkennbar ist und dass alle Ausführungsgänge des Tubulusapparates in einer kegelförmigen Warze (Papilla renalis) münden.


Einteilung nach Anatomie:

  • Nierenkapsel
    bindegewebige Faserkapsel, leicht abziehbar
  • Nierenrinde
    rötlich-braun, ca. 2-5 mm breit
  • Nierenmark
    mehr oder weniger deutlich in einzelne Markpyramiden gegliedert
  • Nierenbecken
    oberes Ende des Harnleiters und Sammeltrichter für den Urin aus den Sammelrohren
  • Nierenpforte (Hilus)
    Verzweigungsstelle von Vena und Arteria renalis, Harnleiter sowie einiger Lympfgefäße und Nerven


Einteilung nach Funktion:

  • Nierenarterie
    führt das Blut aus der Aorta abdominalis in die Niere
  • Glomerulum
    hier wird der Primärharn durch Ultrafiltration aus dem Blutplasma gewonnen
  • Bowmansche Kapsel
    ist ein engmaschiger Filter, der nur wasserlösliche, kleine (höchsten 5 kD) und nicht an Protein gebundene Stoffe durchlässt
  • Tubulusapparat
    (= proximaler Tubulus, Henlesche Schleife und distaler Tubulus)
    konzentriert den Primärharn und resorbiert die für den Körper wichtigen Stoffe wieder zurück
  • Sammelrohr
    sammelt den konzentrierten Sekundärharn und führt diesen ins Nierenbecken
  • Nierenvene
    führt den venösen Abfluss in die Vena cava caudalis


Funktionseinheit der Niere = Nephron:

Die Nephrone werden gebildet aus

1. Glomerulum
2. Bowmannsche Kapsel
3. Tubulusapparat

Hier findet die Harnproduktion statt (s. auch Physiologie).
Katzen haben pro Niere bis zu 190.000 Nephronen.
Sind sehr stark durchblutet:
¼ des Blutes, das bei jedem Herzschlag das Herz verlässt, geht direkt zur Niere.

Innerhalb der Niere ist die Blutverteilung jedoch höchst unterschiedlich: während die Nierenrinde von rund 75 % der genannten Blutmenge durchströmt wird, sind es im rindennahen Bereich des Marks nur mehr rund 20 %. Lediglich 5 % erreichen die tiefen Anteile des Nierenmarks, obwohl diese etwa 25 % der Nierenmasse ausmachen. Das bedeutet, dass die Nierenrinde vorwiegend aeroben Stoffwechsel betreibt, das Nierenmark hingegen überwiegend anaeroben. Aus diesem Grund reagieren bei einer Störung der Sauerstoffversorgung die Zellen im Nierenmark deutlich empfindlicher.

Weiterführende Informationen zu den Aufgaben und Erkrankungen der Niere finden Sie hier.




Infothek

Videos auf Youtube
Youtube Channel

Weitere Videos auf Youtube



http://www.tierfreunde.bayer.de/de/katze/anatomie/niere/index.php