Keyvisual

Akute Niereninsuffizienz

Vorkommen und Ursachen

Definition: Mit "akuter Niereninsuffizienz" bezeichnet man den plötzlichen, teilweisen oder totalen Ausfall der Nierenfunktion.

Im Vergleich zur chronischen Niereninsuffizienz ist der akute Verlust der Nierenfunktion wesentlich seltener.

Je nach Lokalisation der Ursache spricht man von einer:

Prärenalen ANI

→ wenn Erkrankungen, die der Niere "vorgeschaltet" sind, für das Nierenversagen verantwortlich sind.

Beispiele: verminderte Durchblutung der Nieren durch Kreislaufschock oder im Verlauf einer Narkose.

Renalen ANI

→ wenn das Nierengewebe geschädigt wird durch

  • körpereigene Giftstoffe, die zum Beispiel im Zusammenhang mit Darmverschluss, Bauchfellentzündung oder Pyometra entstehen.
  • Äußere (Gift-) Stoffe, die vom Tier aufgenommen werden, wie zum Beispiel Äthylenglykol (süß schmeckendes Frostschutzmittel), Thallium (Rattengift), Rosinen, Antibiotika, Schmerzmittel.
  • Infektionen, zum Beispiel mit Leptospiren.
  • Verletzung der Niere durch Trauma, zum Beispiel Autounfall

Postrenalen ANI

→ wenn die Krankheitssymptome durch eine Harnabflussstörung verursacht werden.

Beispiele: durch Harnröhrensteine oder Abriss eines Harnleiters infolge eines Unfalls.




Fortbildung


Bayer Fernkolleg Bayer Vetportal

http://www.tierfreunde.bayer.de/de/katze/nahrungsergaenzung/niere/akute-ni/index.php