Keyvisual

Die Folgen eines Wurmbefalls

beim Tier

Würmer entziehen ihren Wirten Nährstoffe und Vitamine. Selbst ein geringer Wurmbefall, der ohne sichtbare Krankheitserscheinungen einhergeht, mindert die körpereigenen Abwehrkräfte unserer Haustiere und führt zu einem schlechten Allgemeinzustand.

Durch wandernde Rundwurmlarven werden Körperorgane geschädigt. Dies führt insbesondere bei Welpen, deren Immunsystem noch nicht ausgereift ist, schnell zu Folgeinfektionen mit Bakterien. Daraus entstehende Darmentzündungen und Lungenentzündungen nehmen nicht selten einen tödlichen Verlauf.

Spulwürmer können bei Welpen zum Gallengangsverschluss und Darmverschluss führen.

Ein massiver Befall mit Hakenwürmern kann eine lebensbedrohliche Blutarmut (Anämie) verursachen.

Typische Krankheitssymptome bei Welpen mit Wurmbefall sind Abmagerung, Nahrungsverweigerung, Teilnahmslosigkeit, teils blutiger Durchfall, Erbrechen, Husten, blasse Schleimhäute und aufgetriebene, pralle Bäuche auf Grund einer Bauchwassersucht.

Diagnose

Der Nachweis von erwachsenen Würmern im abgesetzten Kot gelingt nur selten und ist daher nur im positiven Fall aussagekräftig.

Häufiger kommt es vor, dass verwurmte Welpen Spulwürmer erbrechen.

Bandwurmglieder findet man zuweilen im Fell der Tiere um den Afterbereich oder auch im Bereich ihrer Liegeplätze.

Der Tierarzt kann mit Hilfe spezieller Anreicherungsverfahren im Labor Kotproben auf das Vorhandensein ausgeschiedener Wurmeier untersuchen. Selbst diese speziellen Untersuchungsmethoden sind nur im positiven Fall, das heißt, beim Nachweis vorhandener Wurmeier verlässlich. Oft kommt es zu falsch negativen Ergebnissen, insbesondere bei geringem Wurmbefall und beim Befall mit Bandwürmern, da diese nicht kontinuierlich Eier ausscheiden, bzw. diese auch außerhalb des Kotabsatzes abgehen.

Nur ein positiver Befund ist beweisend für das Vorliegen einer Wurminfektion. Ein negativer Befund schließt eine Wurminfektion nicht aus!

Daher kommt der regelmäßigen prophylaktischen Verabreichung von Breitbandwurmmitteln eine besondere Bedeutung zu.




Fortbildung


Bayer Fernkolleg Bayer Vetportal

http://www.tierfreunde.bayer.de/de/katze/parasiten/wuermer/schadwirkung/index.php