Keyvisual

Katzen

Passt eine Katze zu mir?

Ob man sich nun eine Rasse- oder eine normale Hauskatze ohne Stammbaum ins Haus holt, so sollte man vor der Anschaffung einiges bedenken.

Das ist das alte Klischee von treuen Hunden und hochnäsigen Katzen. Heute weiß man, wie Katzen "ticken" und kann sie - zwar nicht so einfach wie Hunde, aber dennoch ist es möglich - erziehen oder zumindest beeinflussen. Dies kann durch die Wahl eines anderen Katzenstreus, durch genügend Beschäftigung oder durch die geschickte Platzierung von Kratzbäumen an den richtigen Stellen geschehen. Somit sind die meisten Katzen zufrieden und verschonen Sofa und andere Gegenstände. Zudem wollen nicht alle Katzen raus und können in der Wohnung bei ausreichend Platz, vor allem auch nach oben (Schrank, Kratzbaum. Fensterbrett), sehr zufrieden sein.

Katzen zeigen meist sehr unmissverständlich, wenn sie sich "genervt" fühlen. Ihre Krallen können schwere Verletzungen bis hin zur Blutvergiftung verursachen. Die meisten Katzen zeigen sehr genau, dass sie sich unwohl fühlen und das, bevor sie kratzen oder beißen. Leider können viele Menschen die nur leicht nach hinten gezogenen Ohren, das Zittern der Schnurrhaare oder das minimale Zucken der Schwanzspitze nicht deuten. Somit ist nicht die Katze ein hinterhälitges, launisches "Vieh", sondern der Mensch versteht ihre Sprache nicht oder macht sich einen Spaß daraus, die Katze zu triezen.

Da Katzen gerne die wärmende Nähe des Menschen spüren, sollte man sie von Babys fernhalten, da sie sich schon mal auf dem Babykörper zusammenrollen können und das Baby dadurch ersticken kann, oder auch durch das Einatmen von Katzenhaaren.

Katzen brauchen neben Futter und Streicheleinheiten auch viel Aufmerksamkeit, da sie meist gerne und ausgiebig spielen wollen. Schon einfache Dinge wie ein Wollknäuel können eine Katze stundenlang beschäftigen.

Neben den Anschaffungskosten für die Katze benötigt man natürlich ein Katzenklo, Katzenstreu (falls die Katze raus kann, geht sie auch nur selten auf das Katzenklo) und eventuell einen Kratzbaum. Spielzeug für die Katze ist zwar süß, aber unnötig, da man schon mit einfachen Dingen wie einem Wollknäuel, einem zusammengerollten Stück Zeitung oder einem Bindfaden die Katze beschäftigen kann. Katzen sollten nur Wasser zu trinken bekommen. Milch wird von Katzen nicht vertragen. Auf jeden Fall sollte man die Katze oder den Kater beim Eintritt in die Geschlechtsreife kastrieren lassen. Kater markieren sonst sehr unangenehm ihr Revier und Katzen können schon mit neun Monaten trächtig werden.

Katzen, die auch nach draußen dürfen, müssen auf jeden Fall regelmäßig geimpft werden (Katzenseuche und Katzenschnupfen, Tollwut etc.) und entweder ein Flohschutzhalsband (z. B. von Bolfo) tragen oder mit einem Spot on Produkt (z. B. Advantage) gegen Flöhe behandelt werden. Vor der Anschaffung einer Katze muss unbedingt abgeklärt werden, ob jemand in der Familie eine Katzenallergie hat.



Infothek

Videos auf Youtube
Youtube Channel

Weitere Videos auf Youtube



http://www.tierfreunde.bayer.de/de/service/welches-tier-passt-zu-mir/katzen/index.php