Keyvisual

Giardiose

bei kleinen Heimtieren

Bei Chinchillas und Degus werden in Kotproben häufiger Giardien nachgewiesen.

Klinische Symptome

Bei gesunden erwachsenen Tieren verlaufen die Infektionen generell symptomlos.

Bei Stress, mangelnden Haltungsbedingungen und besonders bei Jungtieren nach dem Absetzen vom Muttertier (Stress!!) kann die Infektion zu Abmagerung und Todesfällen führen.

Als Symptome findet man aufgezogener Rücken, schlitzförmig verengte Augenlider und schwärzlicher, bleistiftminenförmiger Kot.

Therapie

Zur Therapie werden Emtryl® (Dimetridazol), Clont® (Metronidazol) und Panacur® (Fenbendazol) eingesetzt.
Parallel muss die Dekontamination der Umgebung erfolgen.

Für einige bei Chinchillas vorkommende Giardienstämme wurde ein Zoonosepotential nachgewiesen. Daher sollten die Tierbesitzer auf eine mögliche Gefahr und damit hygienischen Umgang hingewiesen werden.


Infothek

Videos auf Youtube
Youtube Channel

Weitere Videos auf Youtube